Warum du ähnliche Beiträge immer anzeigen lassen solltest

Teile diesen Artikel mit deinen Bloggerfreunden:

Du kennst sie ja von so einigen Blogs, die Box mit den ähnlichen Beiträgen, die immer am Ende eines Blogeintrags auf dich wartet. In meinem heutigen Artikel will ich dir ein bisschen was darüber erzählen.

Was genau bewirkt diese Box eigentlich?

Trotz deutscher Spracheinstellung kennen sie viele Blogger auch als Related Posts, weil die Themes das einfach nicht mitübersetzen.

Sie können außerordentlich nützlich sein. Nicht nur wegen dem angenehmen SEO Effekt, den sie mit sich bringen, sondern auch wegen dem großen Nutzen für die Leser deines Blogs.

Ähnliche Beiträge steigern die Verweildauer

Es funktioniert nach einem ganz simplen Prinzip. Jemand kommt auf deine Seite, weil er nach etwas Bestimmtem gesucht hat oder deinen Beitrag womöglich in einer Facebook-Gruppe entdeckt hat. Nun ist er aber fertig damit, diesen durchzulesen und weil dein Schreibstil ihm so gut gefallen hat, will er gerne mehr. Diese Box sorgt dafür, dass genügend Lesematerial da ist.

Mehr noch: Sie bietet ähnlichen, relevanten Content. So steigerst du letzten Endes nicht nur die Verweildauer, sondern auch den Mehrwert. Der Leser hat die Möglichkeit, sich noch näher in diesen Bereich einzulesen und wirklich alles zu erfahren, was deine Seite dazu bereithält.

Die Verweildauer ist nebenher wichtig für Google! Denn je länger jemand auf deiner Seite ist, umso relevanter wird sie auch eingestuft. Daher ist es natürlich auch in deinem Interesse, den Leser so lange wie möglich auf deiner Seite zu behalten.

Größere Seiten bleiben dadurch übersichtlicher

Wenn ich nur an mein Onlinemagazin ansoko denke, das schon weit über 4.000 veröffentlichte Blogartikel hat, sind die ähnlichen Beiträge gar nicht wegzudenken. Denn sie helfen dem Besucher auch ein Stück weit, sich zurecht zu finden.

Vor allem, da ähnliche Beiträge anhand der Kategorie und dem weiteren Content ausgewählt werden (meist anhand der Überschrift), hat der Leser auch wirklich was davon. Erst, wenn dazu sonst nichts anderes verfügbar wird, passen die angezeigten Themen zumindest entfernt zum aktuell geöffneten Inhalt.

Ein Beispiel der ähnlichen Beiträge, von meinem aktuellsten Projekt mein-haustier.at

Wie kannst du ähnliche Beiträge anzeigen lassen?

Am einfachsten ist es natürlich, dass du die Beiträge durch ein Plugin ausgeben lässt. Dazu stehen dir ziemlich viele zur Verfügung, am meisten haben sich folgende drei bewährt:

Daneben bieten auch Premium-Themes oft die Möglichkeit, dieses Feature anzeigen zu lassen. Mittlerweile gibt es aber auch immer mehr Free Themes, auf die das auch zutrifft. Schau dir am ebesten einfach vor dem Download/Kauf die Demo-Version an.

Zu guter Letzt kannst du auch einfach manuell einen Code in deine Datei single.php einfügen, um ähnliche Beiträge anzeigen zu lassen. Das wäre der folgende:

// Ähnliche Beiträge anzeigen

$orig_post = $post;

global $post;

$tags = wp_get_post_tags($post->ID);

if ($tags) {

$tag_ids = array();

foreach($tags as $individual_tag) $tag_ids[] = $individual_tag->term_id;

$args=array(

'tag__in' => $tag_ids,

'post__not_in' => array($post->ID),

'posts_per_page'=>3, // Anzahl der angezeigten Beiträge

'caller_get_posts'=>1,

'orderby'=>'rand'

);

$my_query = new wp_query( $args );

if( $my_query->have_posts() ) {

 

echo '<div id="related-posts"><h3><b>Ähnliche Beiträge</b></h3><ul>';

 

while( $my_query->have_posts() ) {

$my_query->the_post(); ?>

 

<li><div class="related-images"><a href="<? the_permalink()?>" rel="bookmark" title="<?php the_title(); ?>"><?php the_post_thumbnail(); ?></a></div>

<div class="related-content">

<h3><a href="<? the_permalink()?>" rel="bookmark" title="<?php the_title(); ?>"><?php the_title(); ?></a></h3>

</div>

</li>

<? }

echo '</ul></div>';

}

}

$post = $orig_post;
wp_reset_query();

Den Faktor “orderby” kannst du beliebig anpassen, das gibt nämlich die Reihenfolge an;

  • rand steht für Random, also Zufallsprinzip
  • chr steht für die chronologische Reihenfolge
  • asc steht für ascending, also aufsteigend
  • desc steht für descending, also absteigend
Teile diesen Artikel mit deinen Bloggerfreunden:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.