Blogger Events

Spricht man von Blogger Events, geht es in 90% aller Fälle um eine Angelegenheit, die besonders für Beauty- und Fashionblogger von großem Interesse ist. Nicht selten gibt es hier einen ganzen Wochenendaufenthalt und viele tolle Specials für die Blogger. Schließlich soll der möglichst beste Eindruck hinterlassen werden.

Das Prinzip dahinter ist ganz einfaches Marketing: Firmen setzen hier auf Blogger und ihre Reichweite, um auf sich aufmerksam zu machen. Es heißt Dienstleistungen und/oder gratis Produkte gegen (positive) Berichterstattung. Hierbei wird oft auch der strategisch wichtige Punkt verfolgt, eine neue Produktlinie durch solche Events zu promoten. So lösen Blogger nach und nach andere Medien ab oder stehen stark mit ihnen Seite an Seite.

Welche Verpflichtungen gibt es für dich bei einem Blogger Event?

Zwingen kann dich grundsätzlich niemand zu irgendetwas. Ist es ein Foodevent, musst du nichts essen, das dir nicht schmeckt. Geht es um Beauty & Kosmetik und möchtest du keine Produkte ausprobieren, die an Tieren getestet worden sind, musst du das nicht. Aber in so einem Fall wäre es wohl sogar besser, dass du das Event nicht besuchst. (Außer, du willst für einen interessanten Artikel recherchieren oder das Event ist speziell auf tierversuchsfreie Kosmetik ausgelegt…)

Am allerwichtigsten ist jedoch, dass du absolut keine Verpflichtung hast, im Anschluss über das Event zu schreiben. Die Unternehmen freuen sich und es wäre nett von dir, solltest du viel dabei in Anspruch nehmen. Schreibst du darüber, dann sei ehrlich. Was hat dir gefallen, was nicht?

Hier ein paar Do’s & Don’ts für ein Blogger Event:

Das musst du unbedingt tun!

  • Alles um dich herum fotografieren, die Bilder gehst du dann aber erst im Hotelzimmer oder zuhause am PC/Laptop durch.
  • Stelle jede Frage, die dir auf der Seele brennt.
  • Tausche dich mit anderen Bloggern aus, vernetze dich mit ihnen. Tausche Visitenkarten aus.
  • Putz dich heraus. Die Unternehmen stecken viel Geld in dieses Event, du solltest respektvoll sein und besser nicht ungepflegt wirken.
  • Twitterst du darüber und postest du Bilder auf instagr.am, markiere das/die Unternehmen und nutze Hashtags.

Um Himmels Willen, nein!

  • Besuche das Event nicht, wenn es irrelevant für dich und deine Zielgruppe ist. Im Anschluss nicht darüber zu schreiben ist nicht gefragt. Die Unternehmen kontaktieren allerdings oft hunderte von Bloggern, ohne dabei die Zielgruppe genauer zu begutachten.
  • Komm nicht zu spät!
  • Schnapp dir nicht bloß ein Goodie Bag und geh gleich wieder. Das ist mies gegenüber den Unternehmen.
  • Sei nicht unfreundlich oder gar arrogant gegenüber anderen Bloggern. Ganz egal, ob du sie magst oder nicht. Sei professionell.
  • Nun ja, vergiss einfach deine Manieren nicht. 😉
« Back to Glossary Index
- Werbung -

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.