Double Opt-in

Spätestens seit der DSGVO gibt es einen Begriff, der Bloggern immer wieder unterkommt. Das Double Opt-In. Hierbei handelt es sich im Prinzip um eine sogenannte zweifache Anmeldung.

Nehmen wir einmal Newsletter als Beispiel her, damit ich dir dieses Prinzip besser erklären kann. Nachdem sich dein Leser für deinen Newsletter angemeldet hat, erhält er eine E-Mail, mit welcher er diese Eintragung bestätigen muss. Das erfolgt, indem er auf einen Link klickt, der in dieser Mail enthalten ist. Erst dann ist die Registrierung erfolgreich abgeschlossen. Genau das ist ein Double Opt-In, was sinngemäß so viel bedeutet wie doppelte Zustimmung.

Ein Vorteil davon ist, dass sich niemand für irgendwelche Newsletter anmelden kann, ohne tatsächlichen Zugriff auf die E-Mail-Adresse zu haben. Im Prinzip also nichts anderes, als ein besseres Spamschutz. Gemäß der DSGVO musst du dieses Verfahren spätestens dann einsetzen, wenn du Geld mit seiner Seite verdienst und durch deine Newsletter werbende Inhalte verschickt werden.

« Back to Glossary Index
- Werbung -

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.