Harte Links

Eine harte Verlinkung ist eine Technik, die sich über die Jahre hinweg in der Suchmaschinenoptimierung, genauer im Linkbuilding manifestiert hat. Dabei geht es insbesondere darum, dass der Linktext auch oder oftmals auch ausschließlich dem Hauptkeyword der Zielseite entspricht.

Hier ein paar Beispiele:

  • Anstelle des Firmen- oder Websitenamens einer Kreditvergleichsseite lautet der Linktext “Kredit ohne Schufa” oder auch “Kredit ohne Eigenmittel”
  • “Bettwäsche kaufen” ist das Keyword eines einschlägigen Onlineshops

Entstanden sind diese harten Linktexte tatsächlich durch die Funktion der Blogkommentare. Hier gibt man schließlich einen Namen ein, der dann mit der eingegebenen Seite verlinkt wird. Nahm man nun stattdessen die gewünschten Keywords, waren die ersten harten Linksetzungen erledigt.

SEO funktioniert heute nicht mehr nach dem Prinzip, wie noch vor einigen Jahren. Personen, die explizit nach harten Linktexten verlangen, verfolgen zwar eine gewisse Strategie, doch es ist nur eine Frage der Zeit, bis die keinen Erfolg mehr bringen wird. In erster Linie sollte man sich stets daran orientieren, natürliche Links zu generieren und die können dann auch oftmals mit der URL der Zielseite verankert werden. Sprich, die Seitenadresse ist der Linktext.

« Back to Glossary Index
- Werbung -

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.