Keywordkannibalismus

Was wie eine abstruse Beschreibung eines Horror-Films klingt, ist eher ein Problem zwischen Webseite und Suchmaschine. Diese bunte Bezeichnung meint hierbei eine Verwirrung des Algorithmus, der dann auftritt, wenn auf zwei Seiten derselben Domain dasselbe Keyword vorkommt. Was nicht so tragisch klingen mag, kann für deine Webseite ein Nachteil beim Suchmaschinenranking sein.

Dabei werden mehrere Seiten deiner Webseite für das gleiche Keyword gelistet. Das heißt, dass deine Webseite mit sich selbst konkurriert, und die Keywords fressen sich quasi gegenseitig auf. So kann dies zu starken Schwankungen im Ranking auftreten, die dauerhaft zum Sichtbarkeitsverlust führen können. Dies ist vor allem ein Problem im Bereich SEO und Webseitenprogrammierung. Um zu verhindern, dass die Keywords sich gegenseitig die Relevanz streitig machen, solltest du entweder deinen Content optimieren oder die einzelnen URLs modifizieren.

Auf Webseiten, die immer neuen Content anbieten, muss sowohl der neue als auch der alte Content berücksichtigt werden. In der Regel reicht es aus, mehr Content hinzuzufügen, um den Kannibalismus-Effekt abzufedern. Manchmal jedoch musst du den Content so zusammenfassen, dass dieser immer unter der stärksten URL gelistet wird. Dieser landet zusammen mit permanenten Links zu den verwandten Themen auf einer Seite. Die URLs mit den verwandten Themen lässt du mit einem einfachen Befehl von der Suchmaschine ausschließen.

Das nennt man eine Landing Page, auf der deine Besucher landen, um anschließend weiter auf deiner Webseite zu surfen. So verhinderst du Keywordkannibalismus und lässt deine Seite eleganter in das Suchmaschinen-Ranking einfügen.

« Back to Glossary Index

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.