Zielgruppe

Für deinen Blog ist die Zielgruppe ein sehr wichtiges Thema. Hierbei handelt es sich nämlich um all jene Personen, die du mit deiner Seite ansprechen willst. Dadurch handelt es sich auch um deine potenziellen Kunden. Verkaufst du mit deinem Blog weder Produkte noch Dienstleistungen, stellt die Zielgruppe automatisch dein Produkt dar. Denn sie generieren deinen Traffic und der wiederum steigert den Wert deiner Artikelplätze.

Wie findest du heraus, wer deine Zielgruppe ist?

Im Prinzip stellst du dir den für dich perfekten Leser vor.

  • Wie alt ist derjenige?
  • Von wo kommt derjenige?
  • Sprichst du ein bestimmtes Geschlecht gezielt an?
  • Welche Motivation, Wünsche und Werte hat deine Zielgruppe?
  • Wann ist deine Zielgruppe auf welchen Kanälen (Social Media) unterwegs?
  • Welche Blogs liest deine Zielgruppe sonst noch?

Deine Zielgruppe auf Social Media: Wer nutzt was?

  • Generation Z: 1995 bis 2015 geboren
    • Instagram
    • Snapchat
    • TikTok
    • YouTube
  • Millenials: 1980 bis 1994 geboren
    • Facebook
    • Instagram
    • LinkedIn
    • Twitter
    • YouTube
  • Generation X: 1965 bis 1979 geboren
    • Facebook
    • LinkedIn
    • YouTube
  • Baby Boomer: 1944 bis 1964 geboren
    • Facebook
    • LinkedIn
    • YouTube

Selbstverständlich bestätigen Ausnahmen die Regel und so kann es auch sein, dass jemand eine Plattform nutzt, die nicht vom Durchschnitt seiner Generation verwendet wird. Dennoch sind diese Informationen wichtig, da du wissen musst, wo genau du deine Zielgruppe überhaupt antreffen kannst.

Social Media stellt eine der wichtigsten Traffic-Quellen für dich da, weshalb du auch auf zumindest zwei Plattformen deiner Zielgruppe vertreten sein solltest. Qualität geht über Quantität, solange du keinen Freelancer oder Mitarbeiter beauftragen kannst, der die Kanäle versorgt! Bedenke in deinem Zeitmanagement, dass du täglich rund eine Stunde damit zubringen solltest, deine Social Media Kanäle zu überprüfen, um auf Interaktionen zu reagieren.

Was deine Zielgruppe mit Keywords zu tun hat

Nicht nur anhand der oben beschriebenen Faktoren machst du genau aus, wer zu deiner Zielgruppe zählt. Auch die Keywords geben eine Menge Aufschluss darüber, denn durch die findest du heraus, wo der Schuh drückt und was derjenige braucht, um sein Problem zu lösen.

Um mehr über dieses Themengebiet zu erfahren, lies dir am besten meine Ratgeber zum Thema SEO durch.

« Back to Glossary Index

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.