Im Home-Office fit bleiben – ein paar Tipps dafür

Teile diesen Artikel mit deinen Bloggerfreunden:

Eine Sache, die vermutlich viele von uns professionellen Bloggern gemeinsam haben ist die mangelnde Bewegung. Nicht jeder ist für Fotoshootings oder andere Anlässe viel unterwegs, ganz im Gegenteil verbringt man hier oftmals einen Großteil der Zeit vor dem Computer. Themenrecherche, Redaktionsplanung, Bildbearbeitung, Texterstellung – all das nimmt ein großes Zeitfenster ein. Wann aber bleibt noch Zeit für Bewegung? Ich habe nun ein paar Tipps für euch zusammengefasst und hoffe, dass ihr euch ein paar davon für euren eigenen Alltag mitnehmen könnt!

Dieser Beitrag beinhält Werbung.

In der Nahrung liegt die Kraft

Ist klar, oder? Was wir zu uns nehmen, versorgt uns im besten Fall mit jeder Menge guter Nährstoffe, die uns nicht nur dabei helfen, gesund zu bleiben. Denn auch die Konzentration wird dadurch entsprechend gefördert. Wichtig ist dabei vor allem:

  • Fast Food sollte die Ausnahme sein. Ansonsten läuft man Gefahr, Gewicht zuzulegen und steigert zudem noch das eigene Risiko, an Depressionen und Herzproblemen zu erkranken! Letzten Endes hält Fast Food nicht lange satt, denn das Essen hat kaum Nährwerte und nach genau denen schreit der Körper dann wenig später schon wieder.
  • Dein Speiseplan sollte vielseitig sein. Dass du dich gesund ernährst, bedeutet am Ende nicht, dass du nur Gemüse und Nüsse zu dir nehmen darfst. Abwechslung ist das allerwichtigste, so trägst du nämlich dazu bei, dass du dich schön ausgewogen ernährst und dein Körper all das bekommt, was er braucht.
  • Vollkorn statt übermäßige Kohlenhydrate. Wenn du viel Nudeln, Brot und Reis isst, solltest du am besten auf Vollkorn setzen, damit dein Kalorienkonto nicht zu hoch wird und du nicht einen Überschuss zu dir nimmst.
  • Täglich Obst und Gemüse essen. Experten sprechen davon, dass man wenigstens fünf Portionen Obst und Gemüse am Tag zu sich nehmen sollte. Das geht einfacher, als es klingt. Gib zum Beispiel Apfel in dein Müsli, trink einen Smoothie zwischendurch und iss Salat und Gemüsebeilagen zu deinen Huaptspeisen.
  • Auch Milchprodukte solltest du täglich zu dir nehmen! Das kann ein Glas Milch, aber auch ein Joghurt sein. Letzterer unterstützt deine Verdauung übrigens nachhaltig.
  • Salz und Zucker nur in Maßen. Zucker liefert nicht nur massenhaft Kalorien, sondern ist auch schädlich für die Zähne. Noch ein Grund also, darauf möglichst zu verzichten. Auch mit Salz solltest du sparsam umgehen. Bring doch etwas Abwechlsung in deine Küche mithilfe von anderen Gewürzen! Kurkuma und Kräuter aller Art haben auch geschmacklich einiges drauf!
  • Immer ausreichend trinken! Mindestens zwei Liter am Tag sollen es sein. Es gibt eine goldene Regel; bekommst du Durst, ist es schon zu spät. Nimm deine Getränke daher den ganzen Tag über schluckweise zu dir.

Fit-im-Homeoffice

Für ausreichend Bewegung sorgen

Als Selbständige haben wir sehr viel Flexibilität, was dieses Thema angeht. Wir können schließlich jederzeit Sport machen und zwischendurch wandern gehen. Der Onlineshop AKW Fitness hat hierzu ein paar tolle Fitnessgeräte in seinem Sortiment. Allerdings sollte man dafür unbedingt Platz haben, denn es handelt sich dabei um große Sportgeräte. Außerdem ist auch die Preisfrage nicht ohne. Du solltest dir daher sicher sein, dass diese Methode auch wirklich für dich geeignet ist, sonst hast du womöglich einen ganzen Monatsverdienst umsonst ausgegeben.

Wer wie ich ein ziemlicher Sportmuffel ist, wird mit dieser Art Bewegung natürlich nicht allzu glücklich werden. Daher auch hier ein paar Tipps, mit denen ihr euch aushelfen könnt:

  • Es muss nicht immer der Aufzug sein. Nimm stattdessen lieber die Treppen, wenn du einkaufen gehst oder vom Einkauf nach Hause kommst!
  • Auch das Auto darf ruhig mal ruhen bleiben. Das tut nicht nur der Umwelt, sondern auch der Figur gut. Ist der Supermarkt nicht weit weg, dann lieber öfter hin und dann zu Fuß oder mit dem Fahrrad.
  • Mach mal Pause! Dein Gehirn wird es dir danken, denn gerade in solchen Momenten kommen dir die besten Ideen. Pausen sind wichtig für die Kreativität. Außerdem sind sie perfekt dazu geeignet, um mal einen schönen Spaziergang zu machen. Wer weiß, was auf deinem Weg für tolle Fotomotive für deinen Blog und deine Social Media Profile warten?
  • Solltest du dich mal sportlich betätigen, hast aber keine Lust auf Sport? Kein Problem, Putzen verbrennt genauso viel Kalorien (kein Witz!). Einfach mal einen einwöchigen Wohnungsputz einlegen und schon fühlt man sich gleich viel wohler. Körperlich, als auch im eigenen Zuhause!

Du hast noch weitere Ideen? Dann gerne ab in die Kommentare damit!

Teile diesen Artikel mit deinen Bloggerfreunden:
- Werbung -

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.