Domain Authority

Deine Website wächst und wächst. Du baust dir mit dem Wachstum der Seite eine Community auf, die sich schon darauf freut, regelmäßig mehr von dir zu lesen. In sozialen Medien werden regelmäßig deine Beiträge geteilt (nicht nur von dir selbst, auch von deinen Lesern) und einige Seiten verweisen zu der deinen, weil du einen so hilfreichen Content anbietest. Sagen wir also einfach, wie es ist: Du hast dir einen Namen gemacht.

Nichts anderes beschreiben die Metriken, die für eine Domain Authority zusammenfließen. Unter diesem – gewissermaßen – Sammelbegriff verbergen sich nämlich verschiedenste Faktoren, die OnPage, wie auch OffPage stattfinden.

OnPage Faktoren

  • Keywords befinden sich in Beitragstiteln, Überschriften und URLs
  • Die Usability der Seite ist gut
  • Eine sinnvolle und hilfreiche interne Linkstruktur
  • Bilder sind mit Alt-Texten versehen
  • Artikel, die ein bekannter Autor für dich verfasst hat und für die er auch als Urheber bei dir genannt wird (auf WordPress z.B. als Autor und mittels der Autorenbox)
  • Bewertungen, z.B. über ein Sternesystem mittels Plugin

Darüber hinaus gibt es noch das Alter der Domain, das den Wert positiv beeinflusst. Denn da ist es wie mit gutem Wein; je älter, desto besser.

OffPage Faktoren

  • Viele Domains linken auf die Seite, die einen hohen Trust und eine hohe Themenrelevanz haben
  • Backlinks sind natürlich entstanden (über die Zeit hinweg immer wieder, nicht nur kurzfristig, da sie via Linkbuilding einmalig gekauft wurden)
  • Seite wird oft in Foren, auf Frage-Antwort-Portalen und in sozialen Medien erwähnt
  • Artikel sind nach Möglichkeit mit sinnvollen und hochwertigen Trust Links versehen (= weiterführende Informationen)

Was ist eine Page Authority?

Während die Domain Authority (kurz übrigens DA) eine ganze Seite bewertet, bezieht sich die Page Authority (kurz PA) auf eine einzelne Unterseite.

Wann und wozu musst du diese Werte kennen?

Zum einen ist es für dich natürlich schon alleine für gutes SEO wichtig, zu wissen, welche Werte deine Seite aufweist. So weißt du immer, ob noch Verbesserungspotential vorherrscht und wie gerne deine Besucher überhaupt vorbeikommen.

Entwickelt wurden DA wie PA ursprünglich, um einen einen Gegensatz zum Page Ranking von Google zu erschaffen, für den schon seit einiger Zeit kein neuer Algorithmus mehr erstellt wird.

Wichtig sind dieser Werte auch für die Preisverhandlung zu jedweder Kooperation. Je populärer deine Seite ist, umso geringer auch der Streuverlust, den deine Kunden hätten. Denn sie treffen bei entsprechender Themenrelevanz genau ihre Zielgruppe – und wer weiß schon besser, wie man die anzupacken hat, als ein Blogger, der seine Leser tagtäglich mit Content versorgt?

Wie kann man die Domain Authority steigern?

DA und PA zu steigern ist eigentlich wie mit SEO. Die Werte dazu gründen oft auf denselben Faktoren, weshalb das eigentlich einhergeht, sobald du generelle Optimierungen auf deiner Seite machst.

Allerdings musst du immer bedenken, dass hier eine sogenannte logarithmische Darstellung für die zugrunde liegende Skala benutzt wird. Das ist wie mit den Levels in einem Videospiel; Vom vierten zum fünften Level ist es wesentlich einfacher zu kommen, als von Level 39 auf 40.

Sollte deine Seite mal im Wert fallen, ohne dass ein wirklicher Grund dazu besteht, so liegt das an einer Änderung im Algorithmus. Bleib daher immer up to date!

« Back to Glossary Index
- Werbung -

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.