Anziehende Überschriften: So sorgst du für Headlines, die oft geklickt werden

Teile diesen Artikel mit deinen Bloggerfreunden:

Wusstest du, dass die Headline deines Blogartikels bereits zu einem Drittel darüber entscheidet, ob sich jemand dazu entscheidet, diesen zu lesen? In dem Fall ist die Conversion der Handlungsaufruf, dass der Beitrag überhaupt aufgerufen wird.

Kein Wunder also, dass es im Web schon unzählige Beiträge zu genau diesem Thema gibt. Natürlich darf es auch auf dem Blogger-Ratgeber nicht fehlen!

Gibt es eine Formel für gute Überschriften?

Nehmen wir einmal die Headline dieses Artikels:

Anziehende Überschriften: So sorgst du für Headlines, die oft geklickt werden

Sie besteht aus zwei Teilen:

  • Dem Thema (= Anziehende Überschriften)
  • und einem Versprechen (= So sorgst du für Headlines, die oft geklickt werden)

Damit hast du im Prinzip schon die wichtigste Formel präsentiert bekommen, wie du eine überzeugende Headline erschaffst. Nur darf sie nicht ins Clickbait abrutschen, sonst ist der ganze positive Aspekt dahin.

Clickbait beschreibt ein reißerisches Marketingverfahren, bei dem der User durch viel Übertreibung dazu angehalten wird, auf einen Beitrag zu klicken. Am Ende bekommt er dann aber nicht, was er wollte, die Überschrift war nur ein leeres Versprechen.

Du brauchst dir nur einmal Seiten, wie Heftig oder BuzzFeed ansehen, um ein Gefühl dafür zu bekommen, was genau Clickbait ist. Manchmal entsprechen die Überschriften zumindest ansatzweise dem Content, meist ist es aber eine völlige Übertreibung. Hier ist es Begegnung, die das Leben verändert, dort ein Geschehnis, das einfach nur unglaublich ist.

Eine Sache können wir von solchen Extrembeispielen aber lernen: Sie funktionieren!

Was können wir von Clickbait lernen?

Tatsächlich können wir etwas von Clickbait lernen. Zahlen in Überschriften (und ein damit gebastelter Listicle) sowie kräftige Adjektive (heftig, faszinierend, großartig, unwiderstehlich) funktionieren. Wenn man sie nun nicht in dem Kontext einsetzt, dass am Ende der Leser enttäuscht bleibt, sind sie sogar bemerkenswert effektiv.

Um nach der perfekten Überschrift einen Schritt weiter zu gehen, solltest du dir den kostenlosen Content-Check von Vanessa Stark einmal genauer ansehen. Sie analysiert deinen Text und zeigt dir im Anschluss, wie du das Maximale davon rausholen kannst.

Lernen können wir von diesem Konzept außerdem, dass durch das Erzeugen von Emotionen am ehesten eine Handlung durch den Nutzer geschieht. Als die drei wichtigsten gelten unter Experten folgende:

  1. Beweise
    Du stellst eine Behauptung auf und untermauerst diese anschließend mit deinem Blogeintrag.
    Beispiel: Mit dieser Headline verkaufst du garantiert jedes ebook!
  2. Verlust
    Niemand verliert gerne etwas – oder macht Fehler. Darauf gründet dieses Prinzip.
    Beispiel: 3 Fehler, die du bei deinen Headlines keinesfalls machen darfst
  3. Gewinn
    Das Pendant dazu ist natürlich der Gewinn. Dein Besucher hat einen absoluten Mehrwert von dem, was du ihm im nachfolgenden Text bietest.
    Beispiel: Mit diesen Tricks gelingt es dir, zu jedem Thema eine ansprechende Headline zu schreiben

Der Arbeitstitel ist dein bester Freund

Da der Titel deines Blogeintrags gleich nach dem Artikel am wichtigsten ist, solltest du ihn keinesfalls stiefmütterlich behandeln. Du startest also mit einem Arbeitstitel und überarbeitest ihn nochmal, sobald der Text fertig geschrieben ist.

Warum? Weil du immer versuchen musst, deinen Inhalt in nur einem Satz zusammenzufassen.

15 Vorlagen für tolle Überschriften

  1. Endlich mehr ______ – so schaffst du es
  2. X Ideen für ______, die wirklich ______
  3. Was wir von ______ lernen können
  4. Ein einfacher Weg, um ______
  5. X Gründe für ______
  6. In nur X Schritten ______
  7. Das Geheimnis von ______ – hier erfährst du es
  8. Die Wahrheit über ______
  9. Wusstest du schon, dass ______
  10. Kennst du schon ______
  11. Wie du ______
  12. Brauchen wir heute eigentlich noch ______ ?
  13. Warum du ______ bis heute nicht schaffst
  14. X Anzeichen, dass du ______
  15. Deine ultimative Checkliste für ______

Wörterkunde: Diese Begriffe solltest du unbedingt kennen

Last, but not least, widmen wir uns ein paar wichtigen Adjektiven und Power-Wörtern, die du zum Kreieren von guten Überschriften unbedingt kennen musst.

Power Wörter

  • einfach
  • exklusiv
  • Geheimnis
  • größte
  • jetzt
  • magisch
  • neu
  •  praktisch
  • revolutionär
  • schnell
  • schockierend
  • sensationell
  • ultimativ
  • Verbesserung
  • wichtig
  • Wunder

Positive Wörter

  • atemberaubend
  • außergewöhnlich
  • bedeutend
  • beeindruckend
  • clever
  • einzigartig
  • exzellent
  • fantastisch
  • großartig
  • inspirierend
  • mitreißend
  • spannend
  • toll
  • unwiderstehlich
  • wertvoll
  • wichtig

Negative Wörter

  • dämlich
  • einfallslos
  • entsetzlich
  • enttäuschend
  • falsch
  • fehlerhaft
  • frustrierend
  • fürchterlich
  • geschmacklos
  • grauenvoll
  • jämmerlich
  • lächerlich
  • niemals
  • schäbig
  • schlecht
  • unbeliebt
Teile diesen Artikel mit deinen Bloggerfreunden:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.